© Haeslerstiftung

Barock trifft Bauhaus

pompös neben funktional

Erleben Sie die Architektur der Moderne in Celle

Sie kennen Celle bisher als Stadt mit viel Fachwerk und Sehenswürdigkeiten aus der Zeit des Barocks? Dann wird es Zeit, dass Sie die Bauhaus-Seite der niedersächsischen Stadt kennenlernen! Und otto haesler, der das Neue Bauen nach Niedersachsen brachte.

Viele Gebäude, an denen Sie täglich vorbeigehen, viele Gegenstände des Alltagsgebrauchs gehen auf die Schule und Bauweise des Bauhauses zurück. Wir machen die Orte in Celle sichtbar, an denen Sie das Neue Bauen unmittelbar erleben können. Wie das Bauhaus eine lebende, experimentierende Ideenschule war, soll in Celle Anlass sein, diese moderne Ausrichtung von Architektur und Kunst neu kennenzulernen: Lebendig, offen und ein wenig experimentell.

Bauhaus-Sehenswürdigkeiten in Celle

Celle hält überraschend viele Orte bereit, an denen Sie auf den Spuren der Bauhaus-Zeit wandeln können: Siedlungen, Gebäude, Cafés, eine Schule und das otto haesler Museum. Hier erfahren Sie, wie das Neue Bauen und otto haesler das Celler Stadtbild nachhaltig und beeindruckend präg(t)en. Begeben Sie sich auf eine Stadttour durch Celle und lernen Sie die verschiedenen Facetten der Bauhaus-Zeit in Celle kennen!

De mut erst komen up de Welt, de baut wat allen wol gefällt“ (otto haesler)
Dieses Zitat ist an einem 1906 errichteten Wohnhaus des Architekten otto haesler zu finden. Dabei handelt es sich um ein Gebäude, welches Jugendstil-Elemente mit dem regionaltypischen Fachwerk geschickt verbindet.
{{ resultCount }} Treffer

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.